Arequipa

Endlich sind wir in Arequipa angekommen. Die Stadt wird auch die weiße Stadt genannt. Es gibt zwei Theorien warum: Entweder weil der Stadtkern komplett aus weißem Vulkangestein gebaut wurde (die Stadt liegt inmitten von 3 Vulkanen) oder weil zur Zeit der spanischen Eroberung nur Hellhäutige Menschen im Stadtkern leben durften. Egal warum, es ist super schön hier 🙂 Und zum ersten Mal kommt bei uns ein bisschen Weihnachtsstimmung auf. Überall bunte Weihnachtsdeko und ein riesiger, beleuchteter Weihnachtsbaum. Nur der Schnee fehlt uns ein wenig 😉 Die Laune wurde gleich ein bisschen getrübt, da Tamaras Handy (samt allen Bildern vom Nationalpark) den Geist aufgegeben hatte. Nach langem Gesuche, fanden wir dann doch einen (illegalen) Handyshop in einer etwas zwielichtigen Gegend, in dem IPhones repariert werden können. Zum Glück hatten wir einen echt hilfsbereiten Taxifahrer, der mit uns von Shop zu Shop rannte und uns nicht alleine lies. Er hatte selbst Angst sein Taxi alleine auf der Straße stehen zu lassen 🙂 Naja.. schlussendlich war das ganze doch um sonst.. das Iphone hat es trotz neuem Bildschirm leider nicht überlebt 😦

Am nächsten Tag besuchten wir das Kloster Santa Katalina. Klingt erstmal langweilig, ist es aber überhaupt nicht. „Die Stadt, in der Stadt“ ist wirklich beeindruckend und einfach nur schön. Hier strotzt es nur so von hübschen Fotomotiven. Erst vor knapp 50 Jahren wurde das Kloster für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Seither gilt es als eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im Süden Perus.

Den Colca Canyon ließen wir bewusst aus, da wir nur negatives von den anderen gehört hatten (teuer und touristisch). Schluchten sahen wir auf dem Weg vom Nationalpark sowieso genug 😉

Kurzer Abstecher auf den Markt!

Am Abend gingen wir dann mit einer Gruppe Backpackern Meerschweinchen essen. Hat zwar scheiße ausgeschaut aber lecker geschmeckt 🙂 Es ist echt cool, so viele verschiedene Menschen zu treffen, die alle dieselbe Leidenschaft haben. Man hört spannende Geschichten, tauscht Erfahrungen aus und bekommt immer wieder neue Inputs. Das macht das ganze noch spannender…  langweilig wird einem sowieso nie.

IMG_0422

Lustig war’s mit euch, nur leider zu kurz!

Den nächsten Tag hat es nur geschüttet, was aber gar nicht schlimm war, so konnten wir ein bisschen relaxen und unseren nächsten Stop planen. Heute Abend geht’s schon wieder weiter nach Huacachina/Ica.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s