Buenos Aires

Bye, bye Vorarlberg, Holá Buenos Aires!

Freude, Angst, Nervosität, Spannung – den Tag vor der Abreise kann man wahrscheinlich nie richtig in Worte fassen. Fragen wie: Haben wir uns richtig vorbereitet? Haben wir etwas vergessen? Wird alles so klappen, wie wir uns das vorstellen? Najaa… natürlich nicht 🙂 nach einer sowieso schon anstrengenden Anreise von 24 Stunden, mussten wir wegen einer geplatzten Fruchtblase in Brasilien notlanden.  Pures Glück, dass wir unseren Anschlussflieger nach Buenos Aires doch noch in der letzten Minute erwischt haben. Wir haben schon seit Monaten von diesem Moment geträumt und uns vorgestellt wie der Start unserer großen Reise wohl sein wird. Dass es schlussendlich so anstrengend wird, hätten wir uns nicht gedacht 🙂 aber wir sind überglücklich endlich hier zu sein und sind begeistert von Buenos Aires.

Unser Hostel/Hotel war ein Glücksgriff. Eine komplette Dachterrasse (fast) nur für uns und ein gemütliches, sauberes Zimmer. Die Lange im Viertel Palermo Soho ist perfekt, da man mitten im Geschehen ist und doch nicht so erschlagen wird, vom Trubel der Großstadt. Viele Bars, Restaurants und Parks sind direkt in der Nähe und auch die restlichen Viertel der Stadt sind gut erreichbar. Und wir fühlen uns hier komplett sicher.

Was wir nach drei Tagen schon sagen können: 1) Wir haben noch nie eine so grüne (Groß)Stadt gesehen. Es gibt an jeder Ecke einen Park/Garten und selbst die Straßen und Wohnblöcke sind mehr grün als grau. 2)  Gefühlt gibt es hier mindestens genauso viele Hunde wie Menschen. Hundesitter (oft mit bis zu 10 Hunden an der Leine) sind hier keine Seltenheit. 3) Englisch ist hier überflüssig! Also müssen wir ganz DRINGEND und so schnell wie möglich Spanisch lernen. Bis jetzt ging das nur mit Hand uns Fuß. 4)  das argentinische Steak ist wirklich etwas besonderes!!

Um so viel wie möglich von dieser riesigen Stadt zu sehen, haben wir uns gestern eine Hop on Hop off Bus-Tour gegönnt. Das war echt interessant und ist sehr zu empfehlen, wenn man wenig Zeit hat. La Boca, das berühmte Armenviertel am Hafen, war eines der Highlights – die Hauptstraße „El Caminito“ ist bunt, verrückt und voller Leben. Jedoch sollte  man die Hauptstraße nicht verlassen und vor allem abends vorsichtig sein. Auch der Friedhof in Recoleta ist wirklich sehenswert. Die alten Mausoleen sind richtig beeindruckend aber auch zeitweise ein bisschen gruselig, wenn man durch die Labyrinthartigen Gänge läuft. Teilweise sind die Gräber schon zerstört und die Särge ragen heraus.  Heute waren wir dann noch auf dem Flohmarkt in San Telmo. Der ist wirklich riesig aber sehr überlaufen – eher ein großes Touri-Spektakel. Trotzdem sehenswert, vor allem wenn man ein bisschen Geld zum ausgeben übrig hat 🙂

Da wir uns entschlossen haben, noch eine Nacht zu bleiben mussten wir heute das Hostel wechseln. Diesmal hatten wir weniger Glück – dreckiges Bad, dreckiges Zimmer und ein wackeliges Stockbett :/ aber morgen geht es eh schon wieder weiter Richtung Puerto Iguazu (17 stunden Busfahrt – juhuuuu)

 

Es grünt so grün auf Buenos Aires Straßen 🙂

 

Das Nationalgetränk der Argentinier – Fernent-Cola – trifft nicht so unseren Geschmack. Die Stimmung auf den Straßen ist jedoch das, was man sich von Südamerika erwartet.

 

Der Friedhof in Recoleta – Spooky aber cool!

 

Das Zentrum von Buenos Aires.

 

„El Caminito“ in La Boca.

 

Markt in San Telmo!

 

Asadoooo!!

 

Umzug und Reiseplanung 🙂


4 Gedanken zu “Buenos Aires

  1. endlich isch mol was online ihr pfeifen 🙂 wünsch ecuh viel spass und p.s.: I bin enttäuscht, dass I net mol erwähnt wurde für den Transfer nach Zürich

    Gefällt mir

  2. Max H.

    Beeindruckende Bilder und Impressionen, sie vermitteln eine Sichtweise über Südamerika, die Sehnsüchte nach Sonne, Lebensfreude und Abenteuerlust weckt. Macht weiter so! Ich bin schon gespannt, was als Nächstes an die Reihe kommt und werde Eure weitere Reiseroute mit Interesse verfolgen. Weiterhin viele spannende Erlebnisse und alles Gute für Eure Entdeckungs-Reise in für Euch noch unbekannte Gebiete.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s